Sie sind hier

Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen Jugend (8-17 Jahre) und das Deutsche Sportabzeichen (ab 18 Jahre) sind die Leistungsabzeichen des Breitensports. Wer die Bedingungen erfüllt hat, zeigt, dass man in den vier Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination fit ist. Ferner muss man einmal im Jugendbereich und alle fünf Jahre im Erwachsenenbereich seine Schwimmfähigkeit nachweisen.

Mitmachen können alle, auch wenn keine Vereinsmitgliedschaft vorliegt.

Bei den Sportabzeichen-Treffs der Sportvereine nehmen Sportabzeichen-Prüferinnen und Prüfer die Bedingungen ab und reichen i.d.R. die Prüfkarten zu Beurkundung beim Kreissportbund ein.

Auch Nichtmitglieder haben bei den Sportabzeichentreffs über die ARAG eine Sport-Unfall-Versicherung.

Deutsches Sportabzeichen Jugend

Die früheren Schüler- und Jugendabzeichen sind zum Sportabzeichen „Jugend“ zusammengefasst worden. Gemäß den erzielten Leistungen in der jeweiligen Altersklasse kann man das Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold erreichen.

 

Deutsches Sportabzeichen

Frauen und Männer erhalten ab dem 18. Lebensjahr bei einer erfolgreichen Prüfung das Deutsche Sportabzeichen.
Wie bei den Jugendlichen erreicht man gemäß seiner Leistung das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Nach erfolgreichen Wiederholungsprüfungen kann man nach 5 Jahren das ABzeichen mit der Zahl "5" erhalten, nach 1o Jahren mit der Zahl "10" etc.

 

Bedingungen

Das Alter, das man in einem Kalenderjahr erreicht, zählt für die Altersgruppe.
Für jede Altersgruppe gibt es bei Mädchen und Jungen, Frauen und Männern individuelle Bedingungen. (siehe Bedingungen)

Für Menschen mit Behinderung gibt es spezielle Bedingungen, die bei den jeweiligen Sportabzeichentreffs zu erfragen sind.

Prüfkarten, Sportabzeichenbedingungen, Infos zu den Sportabzeichentreffs erhalten Sie über die Geschäftsstelle des KSB Osnabrück-Land,
Tel. 05 41 – 60 01 79 60
oder im Online-Büro