Sie sind hier

Themenfelder

#wirbleibenzuhause - spontane Angebote der Sportvereine im Landkreis Osnabrück

 

Rundmail an die Sportvereine des KSB Osnabrück-Land vom 27.03.2020

Liebe Sportlerinnen und Sportler!

Wir, der Vorstand des Kreissportbundes Osnabrück-Land, möchten uns bei Euch bedanken, wie Ihr in der letzten Woche durch einen sofortigen Stopp aller Veranstaltungen reagiert habt. Auch Ihr habt dazu beigetragen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verzögern. Wir hoffen, dass man in absehbarer Zeit einen Erfolg dieser bundesweiten Maßnahmen erkennen kann.

„Bringt Euren Sport ins Wohnzimmer Eurer Mitglieder!“

Wenn Ihr die Möglichkeit habt, Videos auf Eure Homepage zu laden, dann nutzt die Chance, Euren Vereinssport im Wohnzimmer Eurer Mitglieder zu präsentieren.

Wie das funktioniert, darauf haben sicherlich die jüngeren Vereinsmitglieder bei euch eine Antwort. Motiviert eine Übungsleiterin oder einen Übungsleiter ein Video mit einfachen gymnastischen Übungen zu drehen. Hier kommt es nicht auf die professionelle Aufnahme an, sondern vielmehr auf die Geste „Wir besuchen Euch mit unserem Vereinsangebot im Wohnzimmer!“.
Die meisten neuen Mobiltelefone ermöglichen Videos in ausreichender Qualität.

Ideenpool – Kreativ und sozial im Osnabrücker Land!

Während der Vereinssport im klassischen Sinne ruht, bringen auch die Vereine im Landkreis Osnabrück die Menschen mit virtuellen Angeboten in Bewegung und tragen so zur Gesundheit und zum Zusammenhalt bei. Weil Sporttreiben im gewohnten, gemeinschaftlichen Sinne derzeit weitgehend tabu ist, findet die individuelle Bewegung verstärkt an der frischen Luft und in den eigenen vier Wänden statt. In diesem Zusammenhang ist es toll, wie kreativ die Sportvereine im Landkreis den neuen Alltag versuchen zu bereichern. Die tägliche Sportstunde – in der analogen Welt ist das eine Wunschvorstellung – mithilfe der digitalen Welt wird sie in diesen Krisenzeiten zur Realität.

Die Vereine sorgen damit für gute Laune und sind vor allem in diesen schwierigen Tagen hervorragend für die Gesundheit. Zudem machen Sie Mut und bringen sich mit Hilfsleistungen, wie z.B. Einkaufsdiensten in Ihrem sozialen Umfeld ein.

Stellvertretend für viele haben wir erste Beispiele auf unsere Homepage gestellt. Wir laden Euch ein uns Eure kreativen Ideen und Aktionen zu schicken, damit wir diese sammeln und veröffentlichen können. Also schickt uns eine E-Mail mit einer kurzen Beschreibung, Kontaktdaten oder verlinkt direkt zu Eurer Homepage.

E-Mail an: philipp.karow@ksb-osnabrueck.de

 „Appelliert an die Solidarität Eurer Mitglieder!“

Die Mitgliedsbeiträge, die gem. Antrag auf Mitgliedschaft von den Mitgliedern verpflichtend gezahlt werden müssen, sind Eure finanzielle Grundsicherung. Nehmt Kontakt mit Euren Mitgliedern auf, um einem möglichen Mitgliederrückgang entgegenzuwirken.
Musteranschreiben an die Mitglieder (Quelle: lsb-niedersachen.vibss.de).
(Bitte im ersten Absatz NRW durch Niedersachsen ersetzen).

Finanzielle Ausfälle bei unseren Vereinen infolge der Corona-Krise

Uns erreichten Anfragen bezüglich der möglichen finanziellen Ausfällen im Vereinssport.

  • Der Kreissportbund Osnabrück-Land hat derzeit keine finanziellen Möglichkeiten diese Ausfälle zu mindern. Als eingetragener Verein dürfen wir nur eine begrenzte Betriebsmittelrücklage haben, die die ersten 4 Monate des Jahres abdeckt.
  • Wir verweisen auf den Notfonds der Lotto-Sport-Stiftung.
  • Wir verweisen auf die Pressemitteilung des LSB vom 26.03.2020 – „Anträge bei der NBank stellen“.
    Hierzu eine Ergänzung des Vorstandsvorsitzenden des LSB, Reinhard Rawe, vom 27.03.2020

    „Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    gestern haben wir Ihnen eine Presseinformation mit den Beratungsergebnissen der Präsidiumssitzung vom 25.03. zugeleitet. Darüber hinaus haben wir die Empfehlung ausgesprochen, dass Sportvereine, Landesfachverbände und Sportbünde, die Beschäftigungsverhältnisse haben, einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb unterhalten und  in Folge der Covid-19-Pandemie in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage und/oder in Liquiditätsengpässe geraten, Anträge im Rahmen der „Niedersachsen-Soforthilfe Corona“ bei der NBank zu stellen.
    Nach einer Telefonkonferenz mit dem DOSB und den Landessportbünden von gestern Abend, bitten wir ergänzend darum, dass Sie umgehend auf die Infrage kommenden Sportvereine direkt zugehen, damit diese Anträge unverzüglich gestellt werden.  Zusätzlich bitten wir Sie, die Vereine darauf hinzuweisen, dem LSB die Entscheidungen über die Anträge umgehend zur Kenntnis zu geben. Diese Informationen sind für die Landes- und Bundesebene wichtig, insbesondere im Zusammenhang mit weiteren sportpolitischen Aktivitäten, angedachten PR-Maßnahmen des DOSB und ggf. weiteren aufzulegenden Sonder- / Hilfsprogrammen.
    Vielen Dank für Ihre Unterstützung in einer schwierigen Phase.

Bleiben Sie gesund!
Freundliche Grüße
LandesSportBund Niedersachsen e.V.
Reinhard Rawe (Vorstandsvorsitzende)

  • In der o.a. Pressemitteilung wird eine zweistufige landesweite Vereinsbefragung bezüglich der finanziellen Auswirkungen durch die Corona-Krise angekündigt.
  • Unabhängig von dieser Befragung bitten wir Euch, uns direkt Eure erkennbaren finanziellen Verluste mitzuteilen. Damit gebt Ihr uns eine Gesprächsgrundlage.
  • Dokumentiert uns per Mail nachvollziehbar, transparent und kurz
    • wodurch diese finanzielle Ausfälle entstehen und
    • wie hoch die finanziellen Ausfälle pro Woche sind.

Weitere Fragen von Euch!

Natürlich könnt Ihr diese gerne per Mail an uns richten.

Auf dieser Seite des LSB Niedersachsen sind sehr viele Fragen und auch Antworten gebündelt.

Tägliche Meldungen des LSB, z.B. Infos der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, finden sich unter diesem Link.

Bleibt bitte gesund!

Für den Vorstand des KSB Osnabrück-Land

Kersten Wick

----

Der KSB Osnabrück-Land schließt bis auf weiteres die Geschäftsstelle.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KSB befinden sich im Home-Office.
Ihre Post werden wir wie gewohnt bearbeiten.
Anfragen an uns bitte unter info@ksb-osnabrueck.de.
Bei dringend benötigten Sportabzeichen (für eine Bewerbung) bitte die Prüfkarte einscannen und an die o.g. Mailadresse senden.
In dringenden Angelegenheiten können Sie uns auch unter 0175-8652010 erreichen.
Kersten Wick (Geschäftsführer)

----

Beschluss und Empfehlung des Kreissportbundes Osnabrück-Land

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

wir befinden uns derzeit in einer Ausnahmesituation, die auch von uns, dem organisierten Sport, verlangt, alle Maßnahmen zu ergreifen, die eine Ausbreitung des Corona-Virus vermindert bzw. verzögert.

Der Vorstand des Kreissportbundes Osnabrück-Land (KSB) hat am 12. März 2020 beschlossen, alle eigenen Veranstaltungen bis vorerst Ende April 2020 abzusagen. Eine weitere Verlängerung dieses Zeitraumes hängt von den kommenden Wochen ab.

Im Weiteren hat der KSB für seine Mitgliedsvereine die u.a. Empfehlungen formuliert.

Abgesagt werden:

  • Fortbildung: Alltags-Fitness-Test am 21.03.2020 in Bersenbrück
  • Hauptausschuss des KSB am 24. März 2020
  • Arbeitstagung Sportabzeichen am 21. April 2020
  • Jugendleiter*innen-Ausbildung vom 30.03.-03.04.2020 in der JH Alfsee

Die angemeldeten Teilnehmer*innen werden von uns per Mail oder schriftlich informiert.

Grundlagen für diesen Beschluss bilden die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes sowie Informationen/Empfehlungen der Stadt Osnabrück und des Landkreises Osnabrück. Wir verweisen auch auf die Informationen des DOSB.

Folgende Aspekte wurden insbesondere berücksichtigt:

  1. Anzahl der Teilnehmenden
  2. Größe (Enge) des Raumes
  3. Dauer der Veranstaltung (mehr als 1 Stunde)
  4. Altersstruktur
  5. Ob sich Teilnehmende in Risikogebieten aufgehalten haben oder Kontakt hatten zu Personen, die sich in Risikogebieten aufhielten, ist zwar ein wesentlicher Aspekt, von uns jedoch im Vorfeld nicht überprüfbar.

Empfehlungen des Kreissportbundes Osnabrück-Land für seine Mitgliedsvereine:

Als größte Personenvereinigung im Landkreis Osnabrück muss auch der organisierte Sport alle Maßnahmen ergreifen, die eine Ausbreitung des Corona-Virus vermindern bzw. verzögern.

  1. Grundfrage: „Ist die Veranstaltung für den Verein existentiell notwendig?“
    Wenn keine Notwendigkeit vorliegt, dann sollte in der Risikobewertung die Sicherheit an oberster Stelle stehen, d.h. „Absage“ bzw. „Verschieben“
     
  2. Gremiensitzung, z.B. Jahreshauptversammlungen (JHV), …
    Bei einer JHV treffen sich überwiegen die älteren (vereinstreuen) Mitglied auf engstem Raum für länger als 1 Stunde.
    1. Falls kein dringender Beschluss gefasst werden muss, „Absage“.
    2. Wenn eine JHV wegen eines Beschlusses (z.B. Baumaßnahme) notwendig ist, dann
      1. einen größeren Raum wählen,
      2. die Teilnehmenden weit (mind. 1m) auseinander setzen,
      3. die Tagesordnung so reduzieren, dass die Sitzung in max. 45 min. beendet ist.
    3. der o.g. Punkt B.b. hat sich zwischenzeitlich "erledigt". Jede Gremiensitzung ist abzusagen!
  3. Spiel- und Wettkampfbetrieb
    Von fast allen Fachverbänden wurde der Spiel- und Wettkampfbetrieb beendet bzw. ausgesetzt.
     
  4. Trainings- und allgemeiner Übungsbetrieb
    Jeder Sportverein sollte als Veranstalter die o.g. Punkte 1.-5. abwägen und sich die folgenden Fragen beantworten:
    1. Macht es Sinn, wenn die Fachverbände den Spiel- und Wettkampfbetrieb absagen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verzögern, der Verein jedoch mit dem Trainingsbetrieb Momente der Infizierung ermöglicht?“
    2. „Macht es Sinn, wenn der allgemeine Übungstrieb (Gymnastikgruppen, Sportgruppen u.a. für Ältere) weiterhin stattfindet, die Gesundheitsämter und das Robert-Koch-Institut jedoch empfehlen, Körperkontakt insbesondere in Verbindung mit körperlicher Anstrengung zu vermeiden?“
    3. „Macht es Sinn, wenn der organisierte Vereinssport einen Raum für eine mögliche Verbreitung des Corona-Virus bietet, jedoch die Schulen an dem 16. März 2020 geschlossen werden, um genau diese Verbreitung zu stoppen?“

      In unseren Augen, macht es keinen Sinn!
      Daher empfehlen wir, den gesamten Trainings- und allgemeinen Übungsbetrieb vorerst abzusagen.

Für den Vorstand des KSB Osnabrück-Land e.V.

Kersten Wick
Vorstandsmitglied und Geschäftsführer

 

Navigation - Themenfelder